Die Farben Ihrer Welt
L' "Adria Bandiere" ist ein kleines Familienunternehmen, das 1973 vom jetzigen Inhaber gegründet wurde, seinen Traum zu verwirklichen: die FLAGGEN.

Die Flaggen haben in den verschiedenen Arten, Eigenschaften und Farben unzählige und unterschiedliche Bedeutungen und erinnern an nahe oder weit entfernte, alte oder moderne und manchmal sogar imaginäre Orte.

Nach mehr als vierzig Jahren Tätigkeit zählt "Adria Bandiere" heute zu den führenden Flaggenherstellern in Europa und ist weltweit anerkannt. Von Jahr zu Jahr hat das Unternehmen seine technischen Kompetenzen verbessert und hat so sein hohes Know-how bei der Herstellung von Flaggen jeglicher Art und für jede Anforderung entwickelt. Mit extrem hoher Produktionsflexibilität exportiert "Adria Bandiere" seine Produkte in alle Welt und ist in den verschiedensten Branchen tätig: Vom Tourismus über die Werbung bis hin zur öffentlichen Verwaltung.

Die kontinuierliche Investition in die Ausbildung des Personals, in ihr konsolidiertes Mitarbeiter-Team und in die modernsten Produktionsanlagen ermöglicht es dem Unternehmen heute, sich kontinuierlich mit dem stimulierenden Wettbewerb der globalen Märkte und mit der Anwesenheit neuer Konkurrenten zu messen und sich am eigenen Markt zu halten und zu konsolidieren. area documentale adriabandiere
29 November 2019
bandiere-comunità-europea-adria-bandiere

Adria Bandiere: offizielle Produzentin des Europäischen Rates

Mit großer Freude können wir sagen, dass wir die offiziellen Hersteller der Flaggen des Europäischen Rates sind. Wenn Sie auf diesen Link https://europa.eu/!DD89VB klicken, sehen Sie […]
12 November 2019
mets-2019-adria-bandiere

Mets, Amsterdam vom 19 bis 21 November 2019

Vom 19. bis 21. November sind wir auf der Mets in Amsterdam vertreten, einer sehr wichtigen Messe für die Schifffahrt. Besuchen Sie uns in Halle 2, […]
30 Oktober 2019
porto-canale-cesenatico-adria-bandiere

1. NOVEMBER BRÜCKE

Wir werden am 1. November für das Allerheiligenfest geschlossen sein. Die normale Aktivität wird am Montag, den 4. wieder aufgenommen.